Klee und Luzerne sind eine wertvolle Ergänzung in unseren hochwertigen Q-Gras Mischungen. Sie sind schmackhaft, liefern mehr Futterprotein im Aufwuchs und sind eine Stickstoffquelle für die Mischungspartner und die Folgefrucht. Leguminosen können mit Hilfe der mit ihnen in Symbiose lebenden Knöllchenbakterien, den Rhizobien, Luftstickstoff pflanzenverfügbar machen. Damit die Leguminosen ihr volles Potential zur Stickstofffixierung ausschöpfen können, behandeln wird das Saatgut mit Q-Plus® Legu. Diese Saatgutbehandlung enthält genau zur Leguminosenart passende,  artenspezifische Bakterienstämme. In langjährigen Praxisversuchen haben die mit Q-Plus® Legu behandelten Leguminosen  mit sichererem Feldaufgang und Mehrertrag gegenüber unbehandeltem Saatgut überzeugt. Außerdem konnten wir eine deutlich verbesserte Rostresistenz der Bestände feststellen. Bei den Rhizobienbakterien handelt es sich um lebende Kulturen mit begrenzter Haltbarkeit. Um die volle Lebensfähigkeit der Rhizobien bei der Aussaat zu gewährleisten, sollten die empfohlenen Lagerzeiten und -bedingungen beachtet werden. Deshalb produzieren wir Saatgutmischungen mit Leguminosen auftragsbezogen und liefern sie zeitnah aus.

Sprechen Sie Ihren Q-Gras Grünlandexperten in Ihrer Region an – er berät Sie gern!