Rotkleegras in der Praxis

Dieter Krasue aus Edewecht

 

Wie wird qualitativ hochwertige Silage eingefahren?

Der Lohnunternehmer beginnt nach 13:00 Uhr mit dem Mähen. Im Anschluss wird geschwadet. Etwa 30 Minuten vor der Bergung mit dem Häcksler wird das Schwad mit Effektiven Mikroorganismen besprüht.

Die gesamte Silageernte von 50 ha nimmt einen Tag in Anspruch. Die Häckselleistung liegt bei etwa 6-7 ha pro Stunde. Die Häcksellänge beträgt 5-7 cm. Gras- und Kleegrasbestände werden gemischt in das Silo gefahren. Die obere Schicht auf dem Silo kommt von reinen Grasflächen. Dadurch werden Schäden der Silofolie durch harte Kleestiele vermeiden.

Dieter Krause setzt auf die Q-Gras Mischung LS 8.

Auf leichten zur Trockenheit neigenden Standorten verringert er den Kleeanteil.

Die Arbeitsweise von Dieter Krause wird durch Silageuntersuchungen bestätigt. Seit Jahren hat er hohe Eiweißgehalte mit einem deutlich besseren Strukturwert. Rost ist auf den Flächen kein Thema. Der Rotklee schützt das Deutsche Weidelgras durch seine N-Nachlieferung.

Die Bestände stehen gut und werden jährlich mit der Q-Gras S2 nachgesät und mit einem Köckerling-Striegel mit 8mm Zinken gepflegt.

Alle Flächen werden nach den Ergebnissen der Bodenuntersuchung bedarfsgerecht gedüngt. Es kommt ein eigens konzipierter Mischdünger zum Einsatz. Gekalkt wird Granukal mit MgO.

Neuansaaten werden im Frühjahr mit einem Mischdünger angedüngt. Nach dem ersten Schnitt werden die Neuansaaten mit 12-13m³ dünnflüssiger Gülle per Schleppschuh gedüngt. Dadurch werden Narbenschäden und Fahrspuren verhindert.

Dieter Krause ist sehr zufrieden mit den Q-Gras-Mischungen und kann diese nur empfehlen.


 Betriebsspiegel: 89 ha werden bewirtschaftet

  • 30 ha Dauergrünland
  • 28 ha Mais
  • 23 ha Ackerfutterbau
  • 7 ha Wintergerste
  • 0,75 ha Stilllegung mit Blühstreifen 5 Jahre
  • anmoorige Flächen, 35-40 Bodenpunkte
  • 130 Kühe (Ziel: 150 Kühe)
  • 8500-8700 kg Milch Herdendurchschnitt, ganzjährige Stallhaltung
  • Arbeitskräfte: Vater, Sohn und ein Angestellter

Zurück