Leguminosen verlustarm silieren

Leguminosen gehören zu den schwer vergärbaren Futtermitteln. Wird jedoch die Leguminose in Gräsermischungen angebaut, verbessern sich die Siliereigenschaften. Dies gilt insbesondere, wenn die zuckerhaltigen Weidelgräser mit entsprechenden Anteilen vertreten sind.
Dem raschen Anwelken sowie der sauberen Futterernte und der verlustarmen Futterbergung kommt bei der Silierung ein besonderer Stellenwert zu. Zudem ist der gewünschte Gärprozess mit einer ordnungsgemäßen Handhabung der Silierarbeit beeinflussbar.
Mit Hilfe von Siliermittel kann entweder Einfluss auf die Milchsäuregärung oder auf die Nacherwärmung genommen werden. Um maximale Effekte des Siliermittels zu erzielen, ist ihre Anwendung im Hinblick auf die Dosierung und Produktauswahl gut vorzubereiten.

 

Den vollständigen Artikel von Frau Dr. Kalzendorf finden Sie hier.