Gründüngungen & Zwischenfrüchte

Der Zwischenfruchtbau ist ein wertvolles Instrument der Bodennutzung, mit vielen Vorteilen: 

  • Produktion kostengünstigen Futters
  • Energiegewinnung und Gründüngung
  • Verbesserung der Ertragsfähigkeit der Böden
  • finanzielle Förderung durch regionale Zuschüsse

Unsere Grünlandberater empfehlen Ihnen die richtigen Zwischenfrüchte und sagen Ihnen, wie Sie finanzielle Förderungen erhalten.

Zwischenfruchtanbau

  • Gelbsenf und Ölrettich zur Begrünung und zur biologischen Nematodenbekämpfung
  • Tagetes zur biologischen Nematodenbekämpfung im Gemüse-/Erdbeeranbau
  • Spezialsorten wie Ölrettich Defender (doppelresistent), Sandhafer Pratex (zur Bekämpfung von Pratylenchus)
  • Phacelia
  • Winter- und Sommerfutterraps
  • Buchweizen
  • Lupinen
  • Winter- und Sommerwicken
  • Kulturmalve
  • spezielle Mischungen für den Zwischenfruchtanbau

Ihre Ansprechpartner

Claus Plate

Saatgutvermehrung / Fachberatung und Vertrieb Weser-Ems
Telefon 0 42 44 / 92 64 16
Telefax 0 42 44 / 92 64 20
Mobil 0172 / 63 338 80
c.plate@meiners-saaten.de

Patrick Schriefer

Außendienst / Fachberatung und Vertrieb Schleswig-Holstein
Telefon 0 42 44 / 92 64 17
Telefax 0 42 44 / 92 64 20
Mobil 0171 / 17 19 600
p.schriefer@meiners-saaten.de

Bernd Tewes

Außendienst / Fachberatung und Vertrieb Weser-Elbe-Dreieck
Telefon 0 42 44 / 92 64 19
Telefax 0 42 44 / 92 64 20
Mobil 0171 / 559 72 63
b.tewes@meiners-saaten.de

Stefan Tränapp

Außendienst / Fachberatung und Vertrieb Weser-Ems
Telefon 0 42 44 / 92 64 28
Telefax 0 42 44 / 92 64 20
Mobil 0170 / 112 58 45
s.traenapp@meiners-saaten.de